Posts

Es werden Posts vom Januar, 2014 angezeigt.

[Rezension] Andrej Kurkow - Picknick auf dem Eis

Inhalt:
Wirklich erfolgreich ist Viktor nicht: Er möchte zwar schreiben, schafft es aber nie, ein Buch zu beenden. Doch dann nimmt sich eine Zeitung seiner an und nutzt Viktors Talent. Von nun an darf er Nekrologe über Berühmtheiten schreiben. Die sind zwar noch nicht tot, aber Viktor hinterfragt das alles nicht. Er lebt ein gemütliches Leben mit seinem Pinguin Mischa. Aber mehr und mehr verändert sich Viktors Leben durch seine Schreiberei...
Meine Meinung:
"Picknick auf dem Eis" von Andrej Kurkow war ein Weihnachtsgeschenk und ich bin froh, dass ich das Buch noch während der Wintermonate gelesen habe. Denn da passt es perfekt hin. Nicht nur vom Setting her, sondern auch bezüglich der Stimmung im Buch.
Es ist eine ruhige Geschichte, die Kurkow erzählt. Wer einen Krimi erwartet oder grosse Dramatik, der sollte zu einem anderen Buch greifen. Vor allem zu Beginn ist Viktor ein sehr passiver Held. Er lebt im Kiew der 90er, einer korrupten Stadt, die zerfällt. Genauso zeigen sich …