[Manga] Saki Aida & Yuh Takashina - Deadlock Vol. 1 & 2

Rückentext Band 1:

"Ich habe meinen Partner nicht umgebracht!"

Drogenfahnder Yuto landet zu unrecht im Gefängnis. Die einzige Möglichkeit, wieder auf freien Fuss zu kommen: Er muss die Identität eines Terroristen aufdecken, der innerhalb der Gefängnismauern untergetaucht ist. Kann Yuto in diesem Moloch der Brutalität und der Vergewaltigung bestehen oder behält sein Zellengenosse recht und Yuto wird zum Gejagten?

Meine Meinung:
Diese Boys Love-Reihe ist laut Verlag ab 16 Jahren freigegeben. Bitte haltet euch daran! Denn im Gegensatz zu den meisten BL-Titeln gibt es hier keine Schmetterling, keine Blümchen, keine grossen Gefühle und keine leicht anrüchigen, aber immer noch zensierte Sexszenen.

In "Deadlock" geht es hart zu und her. Und genau deshalb liebe ich diese Reihe. Das Autorenduo zeigt hier auf, wie es wirklich in amerikanischen Gefängnissen zu und her geht. Oder in Haftanstalten im Allgemeinen. Hier geht es ums nackte Überleben.

Yuto wird angeklagt, seinen Partner umgebracht zu haben. Wir wissen nur so viel, dass er es nicht war, es aber nicht beweisen konnte. Doch er erhält ein Angebot, das er nicht ausschlagen konnte und nun sitzt er im Gefängnis, zwischen rivalisierenden Banden und muss einen Verbrecher ausfindig machen, ohne dass ihm jemand auf die Schliche kommt. Zum Glück findet er bald ein paar Verbündete, darunter auch Yutos Zellengefährte. Dennoch stellt sich die Frage - wem kann man wirklich trauen?

Mir hat nicht nur das Setting und der ernste Ton der Geschichte (ich habe genug überkitschte BL-Manga gelesen), sondern auch die Zeichnungen. Der Stil ist sehr erwachsen und nimmt sich des Settings an. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet, nur bei wenigen Figuren gibt es zu Beginn ein wenig Verwechslungsgefahr. Schön auch, dass Tokyopop die farbigen Cover gelassen hat. Hier merkt man, wie viel Stimmung die Bilder verbreiten. Teilweise kann ich mich an den Manga gar nicht satt sehen.

Ich kann die Reihe jedem empfehlen, der nach Titeln ausserhalb des Mainstreams sucht. "Deadlock" stellt die Figuren in den Mittelpunkt und nicht die Handlung im Sinne von "Treffen sich zwei Männer". Man muss Zeit aufbringen und Geduld, ausserdem wird man mit Themen konfrontiert, die einem zum Nachdenken bringen. Wer sich dabei unwohl fühlt, sollte die Manga nicht lesen. Für all jene jedoch, die auch mal auf Blümchen und Schmetterlinge verzichten können, ist diese Serie eine absolute Empfehlung.

 
Saki Aida & Yuh Takashina
Deadlock
1&2
Tokyopop
978-3-8420-0931-8/978-3-8420-1959-1
Aus dem Japanischen von Iga Marta Handke

Kommentare

  1. Ach ja
    Deadlock... wie viele Jahre habe ich auf die Fortsetzung gewartet
    aber ein wahrer Mangafan hat Geduld xD Wenn ich allein Blue Sheep Dream, D.Gray-Man und Border bedenke xD

    Aber den zweiten Teil muss ich trotzdem noch lesen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau! Als Mangafan lernt man sich in Geduld zu üben. Ich warte seit Jahren auf Band 9 von "Black Lagoon" und wahrscheinlich erscheint er, wenn ich 80 bin oder so...
      Viel Spass mit dem zweiten Teil! Der hat mir genauso gut gefallen wie Band 1 :)

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Challenge] Kopfkino #46

[Challenge] TBR Pile Challenge 2018!

[Rezension] Armin Weber - Exoplanet 2: Lichtsturm