Posts

Es werden Posts vom August, 2016 angezeigt.

[BücherGebrabbel] Geschichten, die das Leben schreibt

Bild
Es gibt bald wieder eine Rezension von mir - keine Sorge! Aber damit hier nicht ganz tote Hose herrscht, möchte ich euch eine Geschichte erzählen, die mir eben erst passiert ist. Da mich das irgendwie aufgestellt hat, möchte ich die Anekdote hier teilen.
Vor einigen Monaten habe ich mir über Amazon ein Buch bestellt. Es ist ein Fanbuch zu dieser Serie und natürlich richtet sich das Buch in erster Linie an Kinder, aber einen richtigen Fan hält das natürlich nicht auf ;) Ausserdem hatte auch ich meinen Spass mit den Rätseln und den Texten.
Auf der letzten Seite entdeckte ich dann etwas sehr Niedliches: Der Verlag bot in Zusammenarbeit mit Hasbro (jaja, unser liebster Spielzeugriese) einen Wettbewerb an, in dem die Kinder ein Spielzeug zur Serie gewinnen konnten. Der erste Besitzer hat den Wettbewerbstalon liebevoll ausgefüllt, aber nie abgeschickt.
 Der Junge war damals acht Jahre alt und hat sogar ein Bild in den Talon gezeichnet. Mir ging da fast das Herz über. Also machte ich mich k…

[Rezension] Thomas Binotto - Vom Osterhasen zum Christkind

Bild
Rücktentext:
Wir alle kennen den Osterhasen. Aber wissen wir auch, woher er kommt und wofür er steht? - Weshalb hat ausgerechnet der Reformator Martin Luther das Christkind als "Geschenklieferant" erfunden? - Und warum ist Halloween mehr als ein Marketing-Gag?
Meine Meinung: Auch dieses Buch habe ich im Zuge meiner neuen Stelle gelesen, da es da natürlich zum Allgemeinwissen gehört, wann und warum welches Fest gefeiert wird. Deshalb wollte ich mich mal etwas tiefer mit den christlichen Feiertagen (vor allem auch den katholichen) beschäftigen.
Um einen groben Überblick zu erhalten eignet sich "Vom Osterhasen zum Christkind" ausserordentlich gut, Binotto wartet mit einer gut gewählten Portion Informationen auf und erzählt teilweise auch mit einem Augenzwinkern. Zu den Hintergrundinformationen zu den Feiertagen fügt der Autor ausserdem ein paar Tipps ein, wie man an diese Tage herangehen könnte. Dies sind jedoch bloss Gedankenhilfen, keine Anleitungen - dies fand ich e…

[Rezension] Simenon - Maigret und Pietr der Lette

Bild
Rückentext:
Kommissar Maigrets erster Fall. Interpol sucht Pietr den Letten, der mit dem Nordexpreß auf dem Weg nach Paris ist. Auf Gleis 11 wartet Kommissar Maigret. Amazon
Meine Meinung:
Von Simenon habe ich vor einigen Jahren bereits einen Titel gelesen. Es war kein Maigret und das Buch hat mir auch nur mässig gefallen. Als ich auf der Suche nach einem geeigneten Titel für die "Oldie But Goldie"-Challenge durch die Bibliothek stöberte, fielen mir dann aber die Maigret-Romane in die Hände. Kurz darauf nahm ich Maigrets ersten offziellen Fall mit nach Hause.
Nur um dann kurz darauf zu begreifen, weshalb die Reihe so viele Fans hat. Es ist ein kurzes Büchlein, keine 200 Seiten, aber ganz viel Inhalt. Vor allem aber lebt der Kriminalfall durch seinen Ermittler: Maigret ist mir durch und durch sympathisch, einen Helden, wie ihn nur das Leben zeichnen kann. Er ist kein heroischer Ermittler, sondern ein ganz normaler Mann mit Ecken und Kanten. 
Simenons Schreibstil passt zu sei…