Posts

Es werden Posts vom Februar, 2017 angezeigt.

[Comics] My Little Pony Band 3 & Reinhard Kleist - Der Traum von Olympia

Bild
Rückentext:
Eigentlich braucht Applejacks Bruder Big McIntosh nur ein paar Nägel, doch wenn in Ponyville gefeiert wird, kann man nie vorhersehen, was passiert. Drama, Enthüllung, Sehnsucht - jedes Pony hat seine ganz eigene Geschichte zu erzählen.
Der zweite Teil enthüllt den Ursprung der märchenhaften Romanze von Shining Armor und Prinzessing Cadance, die erst den ein oder anderen Tripplebarren überwinden muss, bevor die zwei Ponys zueinander finden.
Meine Meinung: Ponys sind gut, Ponys sind sogar sehr gut. Und da gerade Pony-Pause ist, versüsse ich mir die Wartezeit mit dem dritten Sammelband der MLP-Comics.

Die erste Geschichte funktiniert ganz und im gar im Sinne der Serie. Wir haben viel Spass, viele Details im Hintergrund und eine Hauptfigur, die nach der ganzen Odyssee etwas Neues gelernt hat. Es war wirklich goldig, BigMc auf seiner Odyssee zu folgen, immer wieder auf seine kleine Schwester Applebloom zu stossen und auch sonst jede Menge kleiner Mini-Geschichten im Hintergrund …

[Rezension] Myke Cole - Grenzfeste

Bild
Rückentext:
Als Colonel Alan Bookbinder plötzlich magische Kräfte entwickelt, ändert sich sein Leben um 180 Grad: Er soll mit den »Shadow Ops« in einer fremden Welt gegen übernatürliche Wesen kämpfen. Aber dann wird Bookbinder von seiner Einheit getrennt und versucht allein, den Feind zu besiegen. Doch dies kann ihm nur mithilfe des Mannes gelingen, dessen magische Fähigkeiten die Nation schon einmal fast zu Fall gebracht haben: Oscar Britton, Staatsfeind Nummer 1 …

Meine Meinung:
Military Fantasy? War mir ein ganz neuer Begriff als mir Coles Buch empfohlen wurde. Aber als Fan von Fantasy und bestimmten Bereich des (US-) Militärs musste ich einfach zugreifen. Nur schon wenn ich das Cover anschaute, lief mir das Wasser im Mund zusammen. Deshalb dauerte es auch überraschend lange, bis ich endlich dazu kam, die "Shadow Ops"-Reihe zu beginnen.

Während ich "Grenzfeste" las, dachte ich des Öfteren, dass es sich nach einem zweiten Teil anfühlt. Geschehnisse wurden an…

[Rezension] J.R.R. Tolkien - Der Hobbit

Bild
Rückentext:
Es war ein schöner Morgen, als ein alter Mann bei Bilbo anklopfte. »Wir wollen hier keine Abenteuer, vielen Dank«, wimmelte er den ungebetenen Besucher ab. »Überhaupt, wie heißen Sie eigentlich?« - »Ich bin Gandalf«, antwortete dieser. Und damit dämmerte es Bilbo: Das Abenteuer hatte schon begonnen.
Meine Meinung: Viele schütteln den Kopf, wenn ich gestehe, "Der Herr der Ringe" noch nicht gelesen zu haben. Das habe ich zwar immer noch nicht, aber immerhin habe ich es nun endlich geschafft, meinen ersten Tolkien zu lesen, der mir nun auch den Weg zu den Ringen ebnet. 
Ich weiss nicht, was genau ich vom Hobbit erwartet hatte, aber auch jeden Fall habe ich das Buch sehr genossen. Wie oft konnte ich mich mit Bilbo identifizieren! Tatsächlich fühle ich mich nun mehr denn je als Hobbit, der lieber in seinem trauten Heim ist, leckeres Essen isst und es gemütlich hat.
Doch mitzuerleben, wie sich Bilbo mehr und mehr entwickelt und richtiggehend mutig wird, das hat mir …

[Leserunde] Gottfried Keller - Kleider machen Leute #7 & Abschluss

Bild
Heute ist der letzte Tag unserer Leserunde und das Ende des Buches habe ich bereits nach dem Aufstehen gelesen. Nun folgen also die letzten Eindrucke, die Rezension und ein paar abschliessende Gedanken.
Auf jeden Fall möchte ich mich noch einmal bei Lilja für die tolle Idee bedanken und auch dafür, dass sie hier eigentlich im Alleingang alles organisiert hat. Die Runde hat mir sehr viel Spass gemacht, bei einer allfälligen nächsten Leserunde bin ich natürlich sofort wieder dabei.
Leserunde zu Gottfried Kellers "Kleider machen Leute" - Teil 7 & Abschluss
War es was du erwartet hast?
Ich denke, ja. Zwar ging ich ohne grosse Erwartungen an das Buch heran, aber grundsätzlich war es das, womit ich gerechnet hatte. Vom Aufbau her, den Figuren und natürlich auch dem guten Ende her ist "Kleider machen Leute" ein Paradebeispiel für die Novelle und die Literatur um 1850 herum. Überrascht dagegen bin ich davon, dass Keller ohne pompöses Getue schreibt, sich sein Werk somit …

[Rezension] Alexa Or - Gefärlicher Geliebter

Bild
Rückentext:
Sean führt ein Doppelleben. Seit Jahren verbirgt er seine Homosexualität vor seiner Frau und seiner Umwelt. Nach außen lebt er das glückliche Leben eines Ehemanns, Vaters und harmlosen Biologen für die Firma Phober Pharmaceuticals, doch in Wirklichkeit ist er extrem unglücklich. Sein Job hat sich zu einem regelrechten Horror-Job entwickelt, aus dem er nicht mehr herauszukommen glaubt.

Tarben ist einsam. Er hält Abstand von seinesgleichen, da Homosexualität unter Vampiren nicht akzeptiert wird. Doch das ist im Moment seine geringste Sorge. Von Phober Pharmaceuticals gefangen, steht er auf der Liste neuer Versuchsobjekte in Seans Labor.

Sean und Tarben sind sich in einem Szeneclub näher gekommen. Für beide ist der Schreck groß, als sie sich in dem geheimen Testlabor von Seans Arbeitgeber wiedersehen. Doch je unerträglicher die Situation im Labor wird, desto intensiver werden die Gefühle der beiden, gegen die sie sich zu wehren versuchen.

Wird es Sean gelingen, T…

[Leserunde] Gottfried Keller - Kleider machen Leute #6

Bild
Bald sind wir durch mit dem Buch! Unglaublich!

Leserunde zu Gottfried Kellers "Kleider machen Leute" - Teil 6
Entwicklung der Person(en) 
Nun ist Wenzel also aufgeflogen und das auf eine äusserst kokette Art und Weise. Nettchen handelt in meinen Augen wirklich verständnisvoll und rettet Wenzel doch tatsächlich das Leben! Das hätte ich von ihr nicht gedacht, da ich sie bisher nur als verzogenes Gör wahrgenommen habe. Sie scheint also doch erwachsener und nun wohl auch weniger blauäugig zu sein als noch bei ihrem ersten Auftritt. Bei Wenzel zeigt sich Einsicht und zumindest bei Nettchen bittet er um Verzeihung, was ja auch schon einiges bedeutet.Ausserdem erhalten wir sogar eine Erklärung für sein Verhalten. Er stand ziemlich unter dem Pantoffel seiner Mutter und hat schon als Junge stets das getan, was andere von ihm verlangten. Auch sein Kleidungsfimmel lässt sich hiermit erklären. Schon klar, dass auf diese Weise aus dem Jungen kein "ganzer" Mann/Mensch werden konnt…

[Kurzgebrabbel] 3x3

Bild
Unterdessen zählt "Alice in Wonderland" zu meinen meistgelesenen Titeln und zu meinen liebsten Büchern überhaupt. Jedes Mal, wenn ich die Bücher mit Alice aufs Neue lese, verliebe ich mich etwas mehr. Ich liebe Carrolls Welt und die Art, wie sich Alice neugierig, naiv und etwas verwöhnt durch diese Welten schlägt. Sie akzeptiert die Welten einfach so wie sie sind, im Gegensatz zu einem erwachsenen Besucher, der von Natur aus alles bewertet. Dieses Mal habe ich die beiden Werke zum ersten Mal auf Englisch gelesen und nachdem ich so viel Neues entdeckt habe, werde ich sie wohl nicht mehr auf Deutsch lesen. Zu viel vom Sprachwitz Carrolls geht verloren, es sind ganz andere Bücher! Auch die Wortneuschöpfungen sind genial und zeigen, was für ein Sprachgefühl Carroll hat. Ich freue mich schon auf die nächste Reise ins Wunderland!

Ein weiter Fall für Kommissar Maigret. Und auch dieses Buch hatte alles, was ich an Maigret zu schätzen gelernt habe. Eine düstere Stimmung, ein spannen…

[Rezension] George Orwell - 1984

Bild
Rückentext:
Winston Smith toes the Party line, rewriting history to satisfy the demands of the Ministry of Truth. With each lie he writes, Winston grows to hate the Party that seeks power for its own sake and persecutes those who dare to commit thoughtcrimes. But as he starts to think for himself, Winston can’t escape the fact that Big Brother is always watching...

A startling and haunting vision of the world, 1984 is so powerful that it is completely convincing from start to finish. No one can deny the influence of this novel, its hold on the imaginations of multiple generations of readers, or the resiliency of its admonitions—a legacy that seems only to grow with the passage of time.

Meine Meinung:
Ein Klassiker, der mir in meinem Leben immer wieder begegnet ist und schon seit Jahren eine grosse Faszination auf mich ausübt. Warum ich so lange mit dem Lesen von "1984" gewartet habe? Ich weiss es nicht. Einerseits hat es sich nie ergeben, andererseits wusste ich, dass dieses …

[Leserunde] Gottfried Keller - Kleider machen Leute #4&5

Bild
Gestern gab es keinen Post, da der Hexenmeister und ich noch einmal nach München mussten. Natürlich hatte ich das Büchlein dabei und habe auch brav den passenden Teil gelesen. Da wir aber den Laptop für diese kurze Zeit nicht mitnehmen wollten, musste der Beitrag halt auf heute verschoben werden.

Deshalb hole ich auch jetzt beide Themen nach. Da ich aber nicht mehr so gut unterteilen kann, was in welchem Abschnitt passiert ist, werde ich die Fragen auf beide Teile anwenden. Ich hoffe mal, dass Chefin Lilja das akzeptiert :D


Leserunde zu Gottfried Kellers "Kleider machen Leute" - Teil 4 & 5
Entwicklung der Geschichte & Wie liest es sich? 
Unterdessen hat sich Wenzel auch bei mir alle Pluspunkte verspielt, denn jetzt macht er mit Absicht weiter und hintergeht sogar sein Mädchen. Die ist zwar eine oberflächliche Plucke, aber dennoch kann man auf einer solchen Lebenslüge doch keine Ehe aufbauen! Wenzel reitet sich da immer mehr hinein und das wird kein gutes Ende nehmen. …

[Kurzgebrabbel] Zwei Katzen

Bild
"Katzenjagd" ist der achte Band der Reihe um die D'Artigo-Schwestern und wie bereits gewohnt, geht wieder mal richtig die Post ab. Aber es kommt auch zu einem riesigen Schritt in Delilahs Charakterentwicklung, wovon ich aber nicht zu viel verraten werde. Auf jeden Fall finde ich es Klasse, dass sie endlich aus dem Schatten tritt und zeigt, was sie kann. Am Schreibstil Galenorns hat sich nicht viel verändert und genau das finde ich gut. Man kann die Bücher fliessend weglesen, man ist wie immer mitten drin im Geschehen, stört sich nicht an plumpen Ausdrücken, aber auch nicht an zu abgedroschen klingenden Phasen. Normalerweise mache ich das ja nicht, aber nach diesem Band habe ich in der Reihe gleich weitergelesen und zu Band neun gegriffen. Das ist wirklich aussergewöhnliches Verhalten meinerseits und zeigt, wie sehr mir diese Reihe gefällt. Wenn ich ehrlich sein darf, ist sie meine Lieblingsreihe, sogar noch vor Nalini Singh. Das gebe ich jetzt endlich offen zu.

Der Donn…

[Abgebrochen] James Hankins - Brothers and Bones

Bild
Es reicht, wenn man sich durch ein Buch durchquälen muss, da brauch ich nicht noch ein zweites, das mir missfällt. "Brothers and Bones" klingt auf den ersten Blick ziemlich spannend. Seit dreizehn Jahren wird Charlies Bruder vermisst und dann spricht ihn plötzlich ein Penner mit dem Spitznamen an, der nur sein Bruder verwendet an. Was also ist geschehen? Leider hapert es, wie schon so oft, an der Um- oder vielleicht der Übersetzung. Spannung kommt keine auf, obwohl viel passiert. Zu Charlie konnte ich keinerlei Beziehung aufbauen, als er dann auch noch einfach so den Tod seines besten Freundes akzeptiert, war für mich Schluss. Ich hatte eh schon lange quer gelesen, aber irgendwie langweilt mich die Geschichte je länger, je mehr. Als dann irgendwann noch vor der Hälfte des Buches der Tod und die Umstände des Verschwindens von Charlies Bruder erklärt werden, war es für mich vorbei. Jetzt wissen wir ja, was passiert ist. Ende. Jetzt muss ich mich nur noch durch ein Buch quälen…

[Rezension] Paul Auster - Reisen im Skriptorium

Bild
Rückentext:
Eine wagemutige Reise in die Phantasie? Ein Blick hinter den Spiegel? Paul Auster legt ein geheimnisvolles Puzzle aus und erforscht im gewagten Spiel mit dem Leser das metaphysische Terrain von Sprache, Bewusstsein und Zeit.
Meine Meinung: Als ich letzte Woche in der Bibliothek war, fiel mir dieses Buch in die Hände. Es war bei den aussortierten Büchern, Kostenpunkt 1 CHF. Das ist wenig für ein kaum gelesenes Hardcover-Buch meines Lieblingsautoren. Gelesen wurde das gute Stück natürlich umgehend.

Und wieder einmal beweist Paul Auster, dass er es schafft, Schriftsteller zum gefährlichsten Beruf der Welt zu machen. Wieder einmal tauchen wir ab in einer Geschichte innerhalb einer Geschichte und zumindest ich konnte nicht umhin, mir zusammenzureimen, was nun wie wo zusammenhängt.

Doch das ist hier gar nicht so einfach. Wir haben zu wenige Anhaltspunkte, es könnte alles sein und nichts. Wer war/ist Mister Blank? Was hat es mit all diesen Menschen auf sich? Wieso ist er eingesper…

[Leserunde] Gottfried Keller - Kleider machen Leute #3

Bild
Auch wenn der heutige Abschnitt grösser war als der gestrige, so hat man die einzelnen Teilziele wirklich schnell gelesen. Was ich aber sehr begrüsse, so kann man sich nämlich noch auf andere Sachen konzentrieren und die Zwischenfragen besser beantworten.
Ich habe mich gleich nach dem Aufstehen auf das Büchlein gestürzt und mit Freuden weitergelesen. Ausserdem habe ich mir bereits ein Zitat herausgestrichen:
"(...)denn alle waren viel zu behaglich als dass sie auf den Argwohn geraten wären, jemand in der Welt könne kein Geld haben." Seite 17, Reclam
Leserunde zu Gottfried Kellers "Kleider machen Leute" - Teil 2
Die Person(en) 
Es tauchen zwar viele Leute aus dem Dorf aus, aber bisher haben wir uns tatsächlich nur um Wenzel gekümmert. Er ist mir übrigens sehr sympathisch, er ist weder Held, noch Antagonist, sondern einfach nur ein Mensch, der es nicht immer einfach hat. Wie bereits gesagt, ich hätte in vielen Situationen auch nicht anders gehandelt, weil ich zu schüch…

[Rezension] Terry Pratchett - Strata

Bild
Rückentext:
Kin Arad ist Planetengestalterin und wacht über den Bau neuer Welten. Dabei hat sie jede Menge Ärger mit ihren Mitarbeitern, die sich immer wieder alberne Scherze erlauben. Und dann taucht auch noch ein geheimnisvoller Fremder auf, der behauptet, eine flache Welt entdeckt zu haben, auf der Magier und Dämonen ihr Unwesen treiben. Kin Arad reist zu dem geheimnisvollen Planeten und macht eine unglaubliche Entdeckung … – In diesem Roman erschuf Terry Pratchett seine berühmte Scheibenwelt!

Meine Meinung:
Auf dieses Buch bin ich in einem Secondhand-Bücherladen gestolpert und da Terry Pratchett einer meiner "Autobuy"-Autoren ist, nahm ich "Strata" natürlich sofort mit. Der Rückentext meiner Ausgabe besteht nur aus einem Zitat, sodass ich mich ohne irgendwelche Vorkenntnisse ins Abenteuer stürzte.

"Strata" gehört zur Scheibenwelt, ist aber kein Scheibenwelt-Roman. Eher die erste grobe Ausführung. Am Rande wird sogar eine Schildkröte erwähnt, aber…

[Leserunde] Gottfried Keller - Kleider machen Leute #2

Bild
Heute ging es los mit dem ersten Abschnitt von Gottfried Kellers "Kleider machen Leute". Aus Neugierde hatte ich bereits gestern die ersten Seiten gelesen, bis mir auffiel, dass der Teil so kurz ist, dass mir für heute nur noch ein paar Zeilen geblieben sind. Die habe ich mir aber brav aufgespart und erst heute Morgen zu Ende gelesen.
Hier findet ihr auch Liljas gestrigen Beitrag, der sich grössenteils mit meinen Eindrücken deckt.
Leserunde zu Gottfried Kellers "Kleider machen Leute" -Teil 1
Erster Eindruck
Auf diesen ersten Seiten wird bereits erklärt, wie es zum Titel kommt. Lilja und ich lagen mit unseren Einschätzungen gar nicht so weit daneben. Unser Schneider scheint ein wenig eitel zu sein: kein Geld, aber Hauptsache der Mantel ist schick. Natürlich kann es auch sein, dass er emotionalen Wert hat. In meiner Vorstellung sieht Wenzel übrigens wirklich schick aus mit seinem Radmantel und dem Hut.
Die Szene, in der die Kutsche dann im Dorf ankommt, ist irgendwie n…

[Rezension] Gianrico Carofiglio - Die Vergangenheit ist ein gefährliches Land

Bild
Rückentext:
Girgio ist ein mustergültiger Sohn und strebsamer Jurastudent, er hat eine nette Freundin und konkrete Vorstellungen davon, wie sein Leben einmal aussehen soll. Als er eines Abends jedoch auf den charismatischen Francesco trifft, einen undurchschaubaren Nichtstuer, ändert sich sein Leben auf fatale Weise. Denn Giorgio würde alles tun, um neben Francesco eine schillernde Figur abzugeben. Und so gerät er immer tiefer in den Sog der zwielichtigen Welt seines neuen Freundes: Konspirative nächtliche Treffen ziehen ihn unaufhaltsam in einen gefährlichen Strudel der Kriminalität...

Meine Meinung:
Carofiglios Romane mit und über Avvocato Guerrieri gehören zu meinen liebsten Krimis. Wer genug hat von Donna Leon, aber noch immer an Italien und Kriminalromanen hängt, der sollte sich mal diese Reihe zu Gemüte führen. "Die Vergangenheit ist ein gefährliches Land" ist jedoch ein für sich stehendes Buch, das ich aber auch unbedingt lesen wollte, da Carofiglio es ausgezeichnet ve…

[Leserunde] Gottfried Keller - Kleider machen Leute #1

Bild
Wie bereits hier angekündigt, startet heute die gemeinsame Leserunde von Lilja und mir. Es wird jeden Tag einen Post geben, in welchen wir über das Buch berichten (Spoilers!) und die Fragen, die Lilja ausgearbeitet hat, beantworten.
Heute geht es mit den Vorbereitungen los und morgen stürzen wir uns dann auf Kellers Werk. Ich bin schon sehr gespannt und freue mich auf die gemütliche Runde.
Wer noch Lust hat, einzusteigen, darf dies gerne noch tun. Leserunde zu Gottfried Kellers "Kleider machen Leute" - Einstieg Ich lese die traditionelle Reclam-Ausgabe. Die ist handlich und liegt seit Jahren versteckt bei mir rum. Soweit ich weiss, noch aus der Lehrzeit! Höchste Zeit also, mir das Buch zu Gemüte zu führen.
Heute beginnen wir noch ohne zu lesen, sondern machen uns in Ruhe Gedanken über die Geschichte. Das fördert die Vorfreude und das Interesse am Werk.
Was erwartest du von dem Buch?
Grundsätzlich erwarte ich nicht so viel, da ich das Werk Gottfried Kellers noch nicht kenne. In …

[Manga] Sui Ishida - Tokyo Ghoul 1 & Konami Kanata - Kleine Katze Chi 1&2

Bild
Rückentext:
Dem Tod gerade noch mal von der Schippe gesprungen, erwacht Oberschüler Ken als Ghul wieder. Zuerst ist alles normal. Doch dann beginnt, er, Appetit auf Menschen zu entwickeln - was einige moralische Fragen aufwirft. Ken würde sich lieber umbringen, als Menschen zu fressen. So weit kommt es aber nicht, denn offenbar gibt es noch andere wie ihn. Eine geheime Gesellschaft der Ghule lebt längst unter uns.
Meine Meinung: "Tokyo Ghoul" ist ein sehr bekannter Manga mit einer ebenso berühmten Anime-Adaption. Die Fanbase scheint sehr treu und begeistert zu sein, sodass ich natürlich neugierig wurde und mir vor einem Jahr (!) den ersten Band der Reihe zugelegt habe.
Wie ihr euch denken könnt, ist dies hier keine Kuschelgeschichte mit Blümchen und Schmetterlingen. Eher im Gegenteil: es gibt viel Blut, Menschenfresser und Kaffee. Ishida hat einen leicht Augenzwinkernden Humor. Aber ansonsten ist der Manga dunkel und verstörend. Natürlich wirft er auch einige Fragen auf: unte…

[Rezension] Tim Akers - Das Herz von Veridon

Bild
Rückentext:
Mein Name ist Jacob Burn. Ich war an Bord eines Zeppelins, als er vom Himmel fiel. Ich stürzte mit den Flammen hinab und überlebte. Der Himmel mag mich wohl nicht besonders. Aber noch weniger mögen mich die Leute, die mich jagen. Sie sind hinter dem Artefakt her, das mir ein alter Bekannter vor dem Zeppelinabsturz in die Hand gedrückt hat, aber es scheint ziemlich bedeutend zu sein. Schliesslich will man mich dafür töten.
Meine Stadt Veridon ist ein gefährlicher Ort. Aber wenn es sein muss, kann ich noch viel gefährlicher sein...

Meine Meinung:
Dieses Buch war ein reiner Coverkauf. Naja, und ein "Es ist Steampunk!"-Kauf. Da es noch immer eine eher kleine Gattung auf dem deutschsprachigen Literaturmarkt ist, darf man nicht wählerisch sein. "Das Herz von Veridon" ist der Auftakt einer Reihe um die Stadt Veridon und Held Jacob Burn.

Dem Buch selber stehe ich zweigeteilt gegenüber. Genauer gesagt, hat mich bisher selten ein Buch so sehr gespalten. Einerseits…

[Rezension] Bodo Kirchoff - Widerfahrnis

Bild
Rückentext:
Reither, bis vor kurzem Kleinverleger in einer Großstadt, nun in einem idyllischen Tal am Alpenrand, hat in der dortigen Bibliothek ein Buch ohne Titel entdeckt, auf dem Umschlag nur der Name der Autorin, und als ihn das noch beschäftigt, klingelt es abends bei ihm. Und bereits in derselben Nacht beginnt sein Widerfahrnis und führt ihn binnen drei Tagen bis nach Sizilien. Die, die ihn an die Hand nimmt, ist Leonie Palm, zuletzt Besitzerin eines Hutgeschäfts; sie hat ihren Laden geschlossen, weil es der Zeit an Hutgesichtern fehlt, und er seinen Verlag dichtgemacht, weil es zunehmend mehr Schreibende als Lesende gibt. Aber noch stärker verbindet die beiden, dass sie nicht mehr auf die große Liebe vorbereitet zu sein scheinen. Als dann nach drei Tagen im Auto am Mittelmeer das Glück über sie hereinbricht, schließt sich ihnen ein Mädchen an, das kein Wort redet, nur da ist … Amazon

Meine Meinung:
Bodo Kirchoff hat mit „Widerfahrnis“ den Deutschen Buchpreis 2016 gew…

[Rezension] Cynthia Green - Wähle und zahle den Preis

Bild
Rückentext:
Cynthia Green studiert Kunst. Sie ist talentiert und durchsetzungsstark. 
In ihrer ersten Fotoarbeit stellt sie spannungsgeladen zwei Positionen gegenüber: Intimoperationen und Genitalverstümmelung - einerseits die grenzenlose Sucht nach Schönheit, die keine Tabus kennt, andererseits das grausame Ritual, welches auch heute noch in vielen Ländern an Frauen und Mädchen durchgeführt wird. Es kommt zu einem Skandal und Cynthia Green erscheint von jetzt auf gleich auf dem Radar der internationalen Kunstszene. 
Noch während diese Ausstellung weltweit gezeigt wird, plant Cynthia bereits ihr zweites Kunstprojekt. Die Zusammenarbeit mit einem Kunstfälscher bringt sie dabei an ihre Grenzen. 
Und auch ihr Privatleben wird kräftig durcheinander gewirbelt: Zunächst erlebt sie mit dem Musiker Baptiste paradiesische Tage und Nächte, dann verliebt sie sich in Alexander, der um einiges jünger ist als sie …
Meine Meinung: Zu diesem Buch kam ich über eine Anf…

[Rezension] Fritz Edlinger - Der nahe Osten brennt

Bild
Rückentext:
Fritz Edlinger hat für das vorliegende Buch eine Expertenrunde aus Historikern, Politologen, Kulturanthropologen und Journalisten versammelt, die die einzelnen Fäden des nahöstlichen Knäuels entwirren und damit die Komplexität des Brandherdes Naher Osten erklären helfen. Die Tragweite der Kolonialgeschichte wird ebenso thematisiert wie die Entstehung und Instrumentalisierung nationaler und religiöser Differenzen. Besonders im Fokus der Beiträge stehen die Interessen auswärtiger Akteure, für die der Nahe Osten zum Spielfeld ihrer militärischen und geopolitischen Auseinandersetzungen geworden ist, die – mit der Flüchtlingskrise – längst nicht mehr nur auf dem Rücken der lokalen Bevölkerung ausgetragen werden. Amazon

Meine Meinung:
Über dieses Buch bin ich per Zufall gestossen, als ich etwas in den Neuanschaffungen der Onleihe herumgeklickt habe. Kurzerhand habe ich Edlingers Titel ausgeliehen und war schon innert kürzester Zeit völlig ergriffen.
Über die Krise im Na…

[Lesenacht] Spontane Lesenacht bei Reading Tidbits

Bild
Ganz spontan ruft Tina von Reading Tidbits zu einem gemütlichen Leseabend auf. Es ist bereits die zehnte Lesenacht, die auf ihrem Blog stattfindet - Gratulation! Ich bin gerne mit von der Partie und freue mich schon auf den Abend.
Der Leseabend findet heute, 11.02.2017, ab 19.00 Uhr statt, mitmachen darf jeder, der Lust hat :) Mehr Informationen findet ihr hier.
Als kleines Extra gibt es die Seitenknacker-Challenge, in der zusammengezählt wird, wie viele Seiten insgesamt gelesen wurden. Mal sehen, wie viele ich schaffen werde.
Meine Leseplanung:
Auf jeden Fall möchte ich in Yasmine Galenorns "Katzenjagd" weiterlesen, da fehlen mir nur noch 70 Seiten. Vielleicht schaffe ich die heute sogar noch! Ausserdem habe ich noch "Gefährlicher Geliebter" von Alexa Lor angefangen und ein paar Seiten in der aktuellen Ausgabe von "ZiG - Zeitschfrift für interkulturelle Germanistik" möchte ich auch noch lesen.
Updates gibt es hier im Post. Wir lesen uns!
19.11 So, ich hab…

[Leserunde] Gottfried Keller - Kleider machen Leute

Bild
Gestern hat Lilja festgestellt, dass wir beide Kellers Stück "Kleider machen Leute" auf dem SUB haben und kurzerhand vorgeschlagen, dass wir das Buch gemeinsam lesen könnten. Gesagt getan und schon ist eine Mini-Leserunde entstanden!
Wir werden am Montag in einer Woche anfangen, also am 20.02.2017. Wer noch mitmachen möchte, darf sich uns gerne anschliessen! Wir werden auf unseren Blogs und auf Facebook berichten. Lilja hat sogar bereits richtig tolle Vorarbeit geleistet:

Verlauf der Leserunde:
Bevor wir das Buch lesen: Was erwartest du von dem Buch? Hast du schon etwas anderes von Gottfried Keller gelesen? Was könnte das Thema des Buches sein? 
Seite: von bis Erster Eindruck
Seite: von bis Die Person(en)
Seite: von bis: Entwicklung der Geschichte
Seite: von bis Wie liest es sich?
Seite: von bis Entwicklung der Person(en)
Seite: von bis War es was du erwartet hast? 
Danach: Gesamteindruck und Rezi
Nur die Seitenzahlen fehlen noch, aber die fügen wir dann noch ein. 
Ich freue…

[Rezension] Paul Beatty - The Sellout

Bild
Rückentext: Born in the "agrarian ghetto" of Dickens on the southern outskirts of Los Angeles the narrator of The Sellout resigns himself to the fate of lower-middle-class Californians: "I'd die in the same bedroom I'd grown up in, looking up at the cracks in the stucco ceiling that've been there since '68 quake." Raised by a single father, a controversial sociologist, he spent his childhood as the subject in racially charged psychological studies. He is led to believe that his father's pioneering work will result in a memoir that will solve his family's financial woes. But when his father is killed in a police shoot-out, he realizes there never was a memoir. All that's left is the bill for a drive-thru funeral. Amazon
Meine Meinung: Paul Beatty ist der erste Amerikaner, der den englischsprachigen Man Booker Prize gewonnen hat. Grund genug, sich das Buch mal zu Gemüte zu führen, nicht wahr?
Gleich vorneweg: Dieses Buch für Anfäng…

[Rezension] Georgi Gospodinov - 8 Minuten und 19 Sekunden

Bild
Rückentext:
Menschenliebe, Schlitzohrigkeit und Weltuntergang: neue Erzählungen des bulgarischen Melancholikers: In Georgi Gospodinovs Erzählungen begegnen wir hinterwäldlerischen Dorfbewohnern auf dem südlichen Balkan, einem Kind, das nacheinander verschiedene Väter adoptiert, einem Autor, der ganz Lissabon nach einer unbekannten Schönen absucht, und zahlreichen simplen oder auch raffinierten Ehebrüchen; einige Geschichten werfen Blicke in die kommunistische Vergangenheit des Landes und andere in die Zukunft der Menschheit. Amazon

Meine Meinung:
Vor Kurzem wurde Gospodinovs Werk "Physik der Schwermut" den Jan Michalski-Preis. So wurde ich auf den Bulgaren aufmerksam. Leider war erwähntes Buch nicht in der Onleihe verfügbar, sodass ich mich nach einigem Hin und Her für "8 Minuten und 19 Sekunden" entschied. Erst war ich skeptisch, da mir Kurzgeschichten grundsätzlich nicht so zusagen. Zu oft vergesse ich Inhalte und Figuren, da man sie nur kurz begleitet. Doch Gospod…