[Kurzgebrabbel] Zwei Katzen

"Katzenjagd" ist der achte Band der Reihe um die D'Artigo-Schwestern und wie bereits gewohnt, geht wieder mal richtig die Post ab. Aber es kommt auch zu einem riesigen Schritt in Delilahs Charakterentwicklung, wovon ich aber nicht zu viel verraten werde. Auf jeden Fall finde ich es Klasse, dass sie endlich aus dem Schatten tritt und zeigt, was sie kann. Am Schreibstil Galenorns hat sich nicht viel verändert und genau das finde ich gut. Man kann die Bücher fliessend weglesen, man ist wie immer mitten drin im Geschehen, stört sich nicht an plumpen Ausdrücken, aber auch nicht an zu abgedroschen klingenden Phasen. Normalerweise mache ich das ja nicht, aber nach diesem Band habe ich in der Reihe gleich weitergelesen und zu Band neun gegriffen. Das ist wirklich aussergewöhnliches Verhalten meinerseits und zeigt, wie sehr mir diese Reihe gefällt. Wenn ich ehrlich sein darf, ist sie meine Lieblingsreihe, sogar noch vor Nalini Singh. Das gebe ich jetzt endlich offen zu.


Der Donnerclan ist in Gefahr! Nicht nur scheint ein Hund im Gebiet der Katzen umherzustreifen, auch die Anführerin des Clans ist angeschlagen. Sie misstraut allem und jedem. Wie kann Feuerherz seinen Katzen helfen ohne die Unterstützung von Blaustern? Ich gebe zu, dass ich lange überlegt habe, ob ich die Kampfkätzchen nicht sein lassen soll. Jeder Band funktioniert irgendwie gleich und jedes Mal geht es um die Existenz des Clans (das wäre mir als Mitglied auf Dauer zu anstrengend), doch nach diesem Buch will, nein muss!, ich einfach weiterlesen. "Gefährliche Spuren" ist der bisher beste Band der Reihe, brutaler als die Vorgänger und oft musste ich während des Lesens schlucken. Aber ich war dabei und habe endlich wieder mitgezittert, denn im fünften Band der ersten Staffel kann man tatsächlich nicht mehr vorhersehen, was passieren wird. Ein grossartiges Leseabenteuer mit den Kätzchen!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Rezension] Robert Louis Stevenson - Dr Jekyll and Mr Hyde

[Listig] 30 Days Book Challenge

[Sonstiges] Noch einmal Hong Kong oder: Mein erstes Fotobuch