Posts

Es werden Posts vom Dezember, 2017 angezeigt.

[Listig] End Of Year Survey – 2017

Bild
Zwar gibt es so etwas Ähnliches auch auf Deutsch, aber bisher hat es mich nicht so wirklich gepackt. Wahrscheinlich, weil dieser Fragebogen immer erst extrem kurz vor Neujahr auftaucht und ich einfach mehr Zeit brauche, um die Fragen zu beantworten. Deshalb nehme ich an dieser Runde teil, die von Jamie von The Perpetual Page-Turner gehostet wird und auch viel umfassender und für mich neuer und aufregender ist als die deutsche Liste. Momentan schreiben wir den Abend des 09.12.2017, veröffentlicht wird dieser Eintrag voraussichtlich am 31.12.2017. 2017 Reading StatsNumber Of Books You Read: 170
Number of Re-Reads: 5
Genre You Read The Most From: Fantasy (mit diversen Untergattungen)
Best in Books1. Best Book You Read In 2017?
Die "Herr der Ringe"-Bücher und "Grosse Erwartungen" von Charles Dickens.

2. Book You Were Excited About & Thought You Were Going To Love More But Didn’t? "4321" von Paul Auster. Was für eine Enttäuschung.

3. Most surprising (in a good…

[Rezension] Kazuo Ishiguro - Never Let Me Go

Bild
Rückentext:
In one of the most memorable novels of recent years, Kazuo Ishiguro imagines the lives of a group of students growing up in a darkly skewered version of contemporary England. Narrated by Kathy, now 31, Never Let Me Go hauntingly dramatises her attempts to come to terms with her childhood at the seemingly idyllic Hailsham School, and with the fate that has always awaited her and her closest friends in the wider world. A story of love, friendship and memory, Never Let Me Go is charged throughout with a sense of the fragility of life.
Meine Meinung: Schon lange mal wollte ich etwas von Kazuo Ishiguro lesen, hatte ich doch schon viel von ihm gehört. Positives durchwegs. Als er dann den Literaturnobelpreis gewann, war das für mich das Signal, diesen Plan endlich in die Tat umzusetzen.
Also holte ich mir "Never Let Me Go" in der deutschen Übersetzung aus der Bibliothek. Nur um es zwei Tage später wieder zurückzugeben. Ich hatte 20 Seiten geschafft und dann frustriert au…

[Hörbücher] Nikolai W. Gogol - Die Nacht vor Weihnachten

Bild
Rückentext:
In einem kleinen ukrainischen Dorf kommt es beim jährlichen Weihnachtssingen durch teuflischen Spuk zu allerhand grotesken Episoden, in denen satirisch die Doppelmoral der Dorfbewohner entlarvt wird. Eine turbulente und höchst vergnügliche Weihnachtsgeschichte.
Meine Meinung: Dieses Hörbuch bekam ich als 23. Türchen im Wichteladventskalender des Bücherforums. Wie passend! Dennoch wurde es nach Weihnachten bis ich dazu kam, die Geschichte zu hören. Aber das macht überhaupt nichts, eigentlich kann man die Erzählung auch mitten im Sommer lesen bzw. hören.
Gogols "Die Nacht vor Weihnachten" eignet sich in meinen Augen wunderbar als Einstieg in die russische Literatur. Wir haben alles, was die Russen ausmacht, können uns dabei jedoch auf das Wesentliche konzentrieren. Ausserdem ist Gogol derjenige unter den bekannten Russen, der seine Geschichten mit einer guten Portion Humor versetzt.
Damit lässt er es natürlich auch in "Die Nacht vor Weihnachten" nicht sein…

[Neu im Regal] Bescherung!

Bild
Hattet ihr schöne Weihnachten? Ich hoffe es sehr für euch! Vor lauter Freude zeige ich euch gerne, was bei uns so unterm Baum zum Vorschein kam:

Die Büchertasche und das passende Büchercover habe ich ganz unerwartet von der Familie des Hexenmeisters bekommen und ich finde sie immer noch genial!
Bereits im Umschlag eingeschlagen ist das Geschenk aus dem Adventskalnder aus dem Bücherforum: Gaito Gasdanow - Das Phantom des Alexander Wolf. Das hatte ich zwar schon, aber ich freue mich schon auf den Re-Read.

Diesen Bildband habe ich mir vom Hexenmeister gewünscht. Dann durfte ich ihn selbst bestellen und selber einpacken xD

Dann hier noch das Weihnachtswichtelpaket, auch aus dem Forum. Ein wirklich tolles Paket, das mir da zusammengestellt wurde, und auf "Der Marsianer" freue ich mich schon sehr!

Mein Chef hat mir ausserdem 150.00 CHF als Büchergutscheine geschenkt! 😍

Und was habt ihr Schönes zu Weihnachten bekommen?

[Neu im Regal] Jan-Philipp Sendker - Das Geheimnis des alten Mönches

Bild
Mitte Dezember entdeckte ich im Newsletter des Schweizerischen Buchhändlerverbandes einen kleinen Wettbewerb. Fünf signierte Bücher von Sendkers "Das Geheimnis des alten Mönches" wurden verlost. Nach einigem Zögern ("ich gewinne doch eh nichts..."), entschied ich mich teilzunehmen. Zehn Minuten nachdem ich meine Mail abgeschickt hatte, bekam ich Antwort:  Herzlichen Glückwunsch, Frau Jari, Sie haben gewonnen!
Und so flatterte vor ein paar Tagen dieses Juwel in meinen Briefkasten:


Natürlich mit der versprochenen Unterschrift des Autoren. Was für ein schönes Weihnachtsgeschenk! Dafür möchte ich mich noch einmal ganz herzlich beim SBVV und dem Blessing-Verlag bedanken. Und natürlich auch bei Jan-Philipp Sendker fürs Unterschreiben :)

[Kurzgebrabbel] Gianrico Carofiglio - Eine Frage der Würde

Bild
"Eine Frage der Würde" ist der fünfte Band um Carofiglios sympathischen Helden Guido Guerrieri. Doch dieses Mal muss sich der Avvocato einem ganz neuen Feind stellen: sich selbst. Fängt das Buch an, wie wir es bereits von den früheren Werken kennen, so nimmt die Handlung ab etwa der Mitte eine unerwartete Wendung und plötzlich steht Guido vor einer Entscheidung, die sein ganzes Leben erschüttern wird. 
Guido Guerrieri gehört zu meinen liebsten und am meisten geschätzten Romanhelden, deshalb traf es mich schwer, ihn in so einer Situation wiederzufinden. Auch gehört Guerrieri zu jenen Figuren, die ich gerne mal in echt begegnen würde. Im Fall eines Falles hätte ich ihn auch gerne als meinen Anwalt. Carofiglio schafft es, Guerrieri so lebensecht darzustellen, dass ich mich bei jedem Buch aufs Neue frage, ob Guidos Abenteuer nicht eigentlich die Erlebnisse Carofiglios sind, Guidos Gedanken eigentlich die von Carofiglio.
Das Buch endet passend zum Thema, passend zur Auf- oder Um…

[Kurzgebrabbel] Andrej Kurkow - Pinguine frieren nicht

Bild
Rezension zum ersten Teil: Picknick auf dem Eis

Fast vier Jahre ist es her, dass ich Viktor und Mischa-Pinguin kennenlernen durfte. Allerhöchste Zeit also, in Erfahrung zu bringen, was aus den beiden geworden ist. Das Ende des ersten Romans möchte ich hier nicht verraten, jedoch nur soviel, dass die Handlung von "Pinguine frieren nicht" kurz darauf einsetzt.

Grundsätzlich kann alles, was ich über das Picknick geschrieben habe, auch auf dieses Buch angewendet werden. Noch immer ist die Geschichte eine eher ruhige, dennoch geschieht hier eindeutig mehr, die Handlung ist kompakter und auf ein Ziel ausgerichtet: Mischa zu finden.

Dabei nimmt die Geschichte die Grundzüge eines Road-Trips an. Viktor verschlägt es zuerst nach Kiew, dann nach Moskau, bis nach Tschetschenien. Dabei verliert Kurkow niemals seinen klaren Blick für die Lebensumstände der Menschen. Der Zusammenbruch der UdSSR ist noch nicht so lange her und viele sind noch immer auf der Suche nach sich selbst. Ausser Vik…

[Rezension] Mark Lawrence - Prinz der Dunkelheit

Bild
Rückentext:
Sag uns kurz, wie du heißt. Jorg. Eigentlich Kronprinz Jorg von Ankrath, aber das war einmal. Du siehst jung aus. Wie alt bist du, fünfzehn? Knapp daneben. Mit fünfzehn werde ich König sein! Du bist die meistgehasste Person im ganzen Land. Warum? Nun ja, wenn man mit einer Horde Gesetzloser ganze Dörfer niederbrennt, löst das Unmut aus. Aber was würdest du tun, wenn die Königin, also deine Mutter, und dein Bruder vor deinen Augen getötet werden? Dieser Hass ist erst der Vorgeschmack auf meine Rache - denn die wird tödlich sein!
Meine Meinung:
"Der Prinz der Dunkelheit" ist eines jener Bücher, das mich etwas ratlos zurücklässt. Ratlos deswegen, weil ich nicht klar definieren kann, ob es mir nun gefallen hat oder nicht.
Der Titel weist sehr viele Dinge auf, die mir zusagen. An erster Stelle steht da tatsächlich die brutale und auch zynische Beschreibung der Gewalt. Was andere Leser abschreckt, lässt mich fasziniert weiterlesen. Es ist ein Buch voller Gewalt, lustvol…

[Sonstiges] Fröhliche Weihnachten!

Bild

[Rezension] James Goss - Die Stadt des Todes

Bild
Rückentext:
Der Doktor und Romana machen Urlaub in Paris – einer wundervollen Stadt. Ganz besonders, wenn man sie während ihrer Glanzjahre besucht. Doch die TARDIS bringt die beiden in das Jahr 1979, ein Jahr, in dem der Glanz durch Risse im Gefüge von Raum und Zeit getrübt wird. Schon bald sind die Time Lords in eine waghalsige Alien-Intrige verwickelt, mit selbstgebastelten Zeitmaschinen, dem Raub der Mona Lisa, der Wiederauferstehung der gefürchteten Jagaroth und dem Beginn (und wahrscheinlich auch dem Ende) allen Lebens auf der Erde.
Meine Meinung:
Kann man einen Doctor mögen, ohne bisher eines seiner Abenteuer gesehen zu haben? Kann man. Der vierte Doctor ist mir bisher nur aus kurzen Clips und Szenen bekannt, doch schon aus diesen kurzen Schnipseln kann ich mir zusammenreimen, dass er mir sehr sympathisch ist.

"Die Stadt des Todes" ist eines der Abenteuer mit eben diesem vierten Doctor und gehört laut Nachwort zu den bekanntesten Episoden mit Tom Bakers Doctor. Wer jetz…

[Rezension] Doron Rabinovici - Die Ausserirdischen

Bild
Rückentext:
Eine ausserirdische Macht soll die Erde erobert haben, und die Menschheit gerät auf den Prüfstand - was wären die Folgen? Sol, der Held dieses so rasant wie ironisch erzählten Romans, erfährt sie am eigenen Leib. Und stellt sich der Frage von Schuld und Verantwortung.
Meine Meinung:
An dieses Buch ging ich heran, ohne den Hintergrund des Autoren zu kennen. Ich las den Rückentext und dachte, "Das wär doch was!". Schlussendlich entwickelte sich die Handlung in eine ganz andere Richtung, als dass ich zu Beginn gedacht hatte, doch fand ich genau das richtig faszinierend und begeisternd.

Interessant war auch, dass mir Sol eigentlich eher unsympathisch ist, zumindest seit dem Gespräch mit dem Tierrechtler war er bei mir unten durch. Trotzdem ging er mir nicht auf die Nerven und nur das ist es, was mich an Figuren stört. Ja, Hauptfiguren dürfen unsympathisch sein, ob nun vom Autoren gewollt oder aufgrund von persönlichen Neigungen (wie hier bei mir). Als lesenswert erach…

[Challenge] Back to the Classics 2018

Bild
Eine schöne Idee, um die Leute dazu zu animieren, sich öfter an die Klassiker zu wagen. Da ich mich auf diesem Gebiet sowieso weiterbilden möchte, passt die Challenge sehr gut zu meinen Vorsätzen für 2018.
Gehostet wird die Challenge von Karen von Books and Chocolate.
Es gibt unterschiedliche Kategorien und je nachdem, wie viele man davon erfüllt, bekommt man sog. Tickets. Die sind mir aber nicht wichtig, da ich am schlussendlichen Gewinnspiel nicht teilnehmen werde/möchte. Mein Ziel ist es einfach, so viele Punkte wie möglich zu erfüllen.
Dies sind die Kategorien (kopiert von Karen):
1. A 19th century classic - any book published between 1800 and 1899.
2. A 20th century classic - any book published between 1900 and 1968. Just like last year, all books MUST have been published at least 50 years ago to qualify. The only exception is books written at least 50 years ago, but published later, such as posthumous publications.
3. A classic by a woman author. 
4. A classic in translation…

[Challenge] Book Bingo 2018

Bild
Schon dieses Jahr habe ich Bingo gespielt, aber auf Deutsch. Nun ist mir dieses englische Bingo begegnet und natürlich werde ich mich auch gerne daran versuchen. Es ist auch eine eher kleine Challenge, die gemütlich nebenher laufen kann.
Gehostet wird die Challenge von The Grand World Of Books Reviews

[Rezension] Walter Moers - Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär

Bild
Rückentext:
Ein Blaubär, wie ihn keiner kennt, entführt den Leser in eine Welt, in der Phantasie und Humor auf abenteuerliche Weise ausser Kontrolle geraten sind. In 13 1/2 Lebensabschnitten kämpft sich der Held durch ein märchenhaftes Reich, in dem alles möglich ist - nur nicht die Langeweile!
Meine Meinung: Es ist schon einige Zeit her, dass ich meinen letzten Moers gelesen habe, als ich dann die Möglichkeit hatte, günstig den berühmten Blaubären zu ergattern, griff ich natürlich zu. Den zweiten Teil seiner Labyrinth-Reihe fand ich zwar eher mau, aber auf dieses Buch freute ich mich sehr.
Und der Blaubär hat mich auch nicht enttäuscht!

Klar, an einigen Stellen war es mir etwas zu viel der Selbstbeweihräucherung, aber wenn man als Leser erst einmal begreift, dass nicht Blaubär der eigentliche Protagonist des Buches ist, sondern Zamonien und seine Einwohner, kann man das alles getrost zur Seite schieben.

Die Einfälle Moers sind hochgradig kurios, grandios und famos. Mehr als einmal fra…

[Rezension] Robert Menasse - Die Hauptstadt

Bild
Rückentext:
Fenia Xenopoulou, Beamtin in der Generaldirektion Kultur der Europäischen Kommission, steht vor einer schwierigen Aufgabe. Sie soll das Image der Kommission aufpolieren. Aber wie? Sie beauftragt den Referenten Martin Susman, eine Idee zu entwickeln. Die Idee nimmt Gestalt an – die Gestalt eines Gespensts aus der Geschichte, das für Unruhe in den EU-Institutionen sorgt. David de Vriend dämmert in einem Altenheim gegenüber dem Brüsseler Friedhof seinem Tod entgegen. Als Kind ist er von einem Deportationszug gesprungen, der seine Eltern in den Tod führte. Nun soll er bezeugen, was er im Begriff ist zu vergessen. Auch Kommissar Brunfaut steht vor einer schwierigen Aufgabe. Er muss aus politischen Gründen einen Mordfall auf sich beruhen lassen; ≫zu den Akten legen≪ wäre zu viel gesagt, denn die sind unauffindbar. Und Alois Erhart, Emeritus der Volkswirtschaft, soll in einem Think-Tank der Kommission vor den Denkbeauftragten aller Länder Worte sprechen, die seine letzten sein kö…

[Challenge] 2018 Monthly Motif Reading Challenge

Bild
Irgendwie sprechen mich die englischsprachigen Challenges einfach mehr an als jene in deutsch. Aber vielleicht finde ich da auch noch was, bis dahin tobe ich mich in Übersee aus. Diese Challenge wird von Kim und Tanya auf ihrer Seite GirlXoXo veranstaltet. 
Es geht einfach darum, zu jedem monatlichen Thema ein Buch zu lesen. HIER gibt es weitere Informationen zur Challenge und die offizielle Anmeldung.
2018 Monthly Motif Reading Challenge
JANUARY – Diversify Your Reading
Yutang, Lin - Blätter im Sturm
FEBRUARY – One Word
King, Stephen - IT
MARCH – Travel the World

Adler-Olsen, Jussi - Kvinden i buret
APRIL – Read Locally

MAY- Book to Screen
Farago, Ladislas - The Broken Seal
JUNE- Crack the Case

JULY – Vacation Reads

AUGUST- Award Winners

SEPTEMBER- Don’t Turn Out The Light

OCTOBER- New or Old

NOVEMBER- Family

DECEMBER- Wrapping It Up

[Kurzgebrabbel] Peter S. Beagle - Das letzte Einhorn

Bild
Rückentext:
Durch Zufall hört das letzte Einhorn, dass es das Letzte seiner Art ist und dass die anderen Einhörner vom roten Stier vertrieben wurden. Gemeinsam mit dem gänzlich unbegabten Zauberer Schmendrick und der Räuberbraut Molly Grue macht sich das letzte Einhorn auf zum Hof von König Hagard, seine Gefährten zu suchen.

Meine Meinung:
Wer kennt nicht den berühmten Zeichentrickfilm über das letzte Einhorn? Das Drehbruch dazu verfasste kein Geringerer als Peter S. Beagle - seines Zeichens Autor der Buchvorlage. Kein Wunder also, dass der Film einerseits eine geniale Buchverfilmung darstellt und andererseits einfach ein wunderschönes Kunstwerk ist.

Das Buch liest sich genauso schön, wie sich der Film ansieht. Beagle erzählt verträumt und schwärmerisch von der Suche des letzten Einhorns. Dabei gibt es einige Szenen, die in der Verfilmung keinen Platz gefunden haben. Es gibt also auch Neues zu entdecken.

"Das letzte Einhorn" ist ein Märchen für Erwachsene, das uns unsere Wüns…

[Challenge] 3 Of A Kind - Abschluss

Bild
Dies ist die letzte Runde von "3 Of A Kind". Es ist zwar schade, dass damit eine Ära zu Ende geht, aber ich wollte mich sowieso mehr auf die Rezensionen und das Lesen/Schauen an für sich konzentrieren. Sas und dem Sas.Verse werde ich natürlich weiterhin folgen und empfehle es auch allen Anderen.
3 Of A Kind - I Like About Myself
Ich bin eine gute Buchhändlerin Das darf ich wohl behaupten. Vielleicht nicht die beste, aber wenn es um Bücher geht, macht mir keiner so leicht was vor (nur die Kunden, die natürlich alles besser wissen ;)
Zuverlässig Zumindest denke ich mal, dass das passt. Ich bin immer zu früh dran (pünktlich) und wenn ich etwas verspreche, dann versuche ich auch wirklich, mich daran zu halten. Alles Andere könnte ich gar nicht mit mir selbst vereinbaren.
Meine Augen Zwar eher eine Standartantwort, aber ich finde es speziell, dass ich eine Pupille habe, die nicht aufgeht. Schon von Geburt an. Merken tu ich davon nichts, aber nur schon zu wissen, da etwas ist, das ni…

[Rezension] Tim Winton - Schwindel

Bild
Rückentext:
Tom Keely hat mehr als nur eine Midlife-Crisis: Einst bekannter und überzeugter Umweltaktivist, hat er nun, mit Mitte vierzig, durch einen Skandal seinen Job verloren, nebenbei seine Ehe zerstört und will mit der Welt nichts mehr zu tun haben. Alkohol und Tabletten helfen ihm zu vergessen, was schiefgelaufen ist. Er lebt in einem Apartmenthochhaus in Fremantle, einer schäbigen Hafenstadt in der Nähe von Perth, Westaustralien, und dort sieht er täglich vor seiner Haustür, was Gier und Korruption im großen und Gewaltverbrechen und Drogenhandel im kleinen Maßstab aus der Stadt und seinem Land gemacht haben. Als plötzlich Gemma Buck, eine alte Bekannte aus seiner Kindheit, in das Hochhaus einzieht, wird Tom aus seiner Abwärtsspirale gerissen; vor allem Gemmas sechsjähriger Enkel Kai, ein hochsensibler, verstörter Junge, den Gemma aufzieht, weil seine Mutter im Gefängnis sitzt, weckt Gefühle und Kräfte in Tom, die er längst verloren glaubte. Um jeden Preis versucht er, Gemma un…

[Rezension] David Walliams - Propeller-Opa

Bild
Rückentext:
Vor vielen Jahren, als noch Krieg herrschte, war Jacks Opa ein berühmter Pilot. Aber nun wird er immer verwirrter im Kopf. Und als Opa ins Altersheim Twilight Towers kommen soll, das von der finsteren Vorsteherin Miss Swine geführt wird, ist Jack entschlossen, seinem Opa zur Flucht zur verhelfen. Doch die böse Vorsteherin ist ihnen dicht auf den Fersen ... David Walliams ist der erfolgreichste britische Kinderbuchautor der letzten Jahre und gilt als würdiger Nachfolger von Roald Dahl.
Meine Meinung: Ein Nachfolger von Roald Dahl? Natürlich machte mich diese Beschreibung neugierig. Trotzdem wollte ich den Propeller-Opa erst gar nicht lesen. Der Hexenmeister war es, der meinte, ich solle es doch mal versuchen. Ein weiterer Beweis, dass ich gut darin tue, auf den Hexenmeister zu hören.
Eigentlich ist es eine eher traurige Geschichte, die hier erzählt wird. Wir als Erwachsene kennen nämlich einen Begriff, für das, was mit dem Opa passiert: Demenz. Überhaupt musste ich als erwac…

[Manga] Miura/Ogino - Beyond Evil 1-4

Bild
Rückentext Band 1:
In einer zwielichtigen, engen Gasse erhält Gota ein Jobangebot, das er nicht ablehnen kann. Schon allein, weil sein Gegenüber eine drastische Bedingung stellt: Arbeite für mich und ich lasse dich leben, oder stirb hier und jetzt! Wer würde da nicht unterschreiben? Selbst wenn der neue Boss mit der Lebenszeit der Menschen handelt und unsterblich ist ...
Meine Meinung: Es waren die Cover der Reihe, die mich sofort angesprochen haben. Düster und speziell - da habe ich mir natürlich sofort alle vier Bände bestellt. Ich wurde nicht enttäuscht.
Die Handlung ist sehr rasant und gestrafft, was an der begrenzten Anzahl von Bänden liegen wird. Aber genau dies empfand ich hier als angenehm. Shounen-Manga tendieren dazu, sich in ewigen Kämpfen zu verlieren; durch die Beschränkung auf vier Bände kann dies hier nicht geschehen, ansonsten würde die Geschichte selbst zu kurz kommen.

Gota ist einer jener Shounen-Helden, die schon von Anfang an überpowert wirken, aber dennoch ist er e…